Sonoff angekommen – Idee für IP Symcon

Anzeige:

Heute ist meine Testbestellung angekommen. Drei Stück der Sonoff-Remote Control-Switches. Doch was kann man mit diesen Modulen anstellen? Ganz einfach: Man kann damit Verbraucher in IP Symcon steuern! Ab Werk können das die Module nicht, da kommunizieren sie nur mit ihrer eigenen App über die eigene Cloud, aber das kann man durch die Installation einer neuen Firmware ändern.

Eine serielle Schnittstelle ist auf der Platine vorgesehen, man muss nur eine Pfostenleiste auflöten und schon kann man einen FTDI-Wandler aufstecken um das Gerät per USB zu flashen! Da hier ein ESP8266-Modul verwendet wird, ist das alles nicht schwer… Es gibt im Internet einige Lösungen, wie man die Geräte per HTTP-Request ansteuern kann. Und einen solchen Request per IP Symcon auszulösen ist ja nicht schwer. Die einfachste Software kann  folgende Befehle, was für IP Symcon ja schon total ausreicht:

http://192.168.1.111/on
http://192.168.1.111/off
http://192.168.1.111/status

Was will man mehr? Befehle zum ein- und ausschalten und sogar die Möglichkeit den aktuellen Status abzufragen! Die Taste am Gerät kann sogar auch zum schalten verwendet werden.

Ich sehe in diesem Gerät für gerade einmal knapp 6,- EUR die Zukunft in der Hausvernetzung. Man kann z.B. jede Deckenleuchte mit einem solchen Modul versehen (passt bei den meisten sogar unsichtbar zur Anschlussklemme!) um die Beleuchtung vollständig über IP Symcon steuern zu können.

Jetzt fehlt nur noch ein passendes Modul mit Dimmer-Funktion (oder lässt sich sogar bei LED-Beleuchtung was über PWM machen?) und ein passendes Modul zur Verwendung am Lichtschalter, aber da habe ich auch schon was in Aussicht… 🙂

Anzeige:

Anzeige:

1 Trackback / Pingback

  1. Sonoff mit neuer Firmware flashen (incl. Integration in IP Symcon) – smarthome-tagebuch.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*