ioBroker: Rollladen automatisch als Sonnenschutz steuern

Anzeige:

Nachdem ich (wie in diesem Artikel beschrieben) meine Rollladen über den ioBroker automatisiert habe, wollte ich nun noch mehr Komfort. Das automatische öffnen und schließen über die Astro-Zeiten war mir nicht genug…

Die letzten Tage waren relativ warm, die Sonne knallt bei mir fast den ganzen Tag ununterbrochen ins Wohnzimmer. Viele beneiden mich dafür, aber auf Dauer ist diese Hitze doch unerträglich. Es musste also eine Lösung hier, die das Wohnzimmer vor der direkten Sonneneinstrahlung schützt, wenn diese zu stark ist.

Ich habe im Internet verschiedene Lösungen über Sonnen-Sensoren, Temperatur-Differenz-Sensoren oder auch ganze Wetterstationen gefunden. Doch all diese fand ich wenig interessant, da teilweise sehr kostenintensiv. Das Wohnzimmer ändert sich von der Sonneneinstrahlung recht wenig, da es ja doch an einem sehr statischen Punkt steht 😉

Meine Lösung kommt nun völlig ohne neue Hardware aus, wer elektrische Rollladen hat, kann diese sofort bei sich selbst umsetzen. Ich arbeite hier mit den Astro-Zeiten in Kombination mit der Wettervorhersage.

Als erstes benötigt man also einen geeigneten Wetterdienst. Der daswetter-Adapter ist hierzu ungeeignet, da er nur Prognosen ab dem nächsten Tag abgibt. Klar, die könnte man speichern und dann weiter verwenden, aber ich habe da was besseres gefunden: Der yr-Adapter. Dieser nutzt den norwegischen Wetterdienst, bietet jedoch auch Daten für Deutschland an. Wir installieren also erst diesen Adapter in unserem ioBroker und gehen dann auf die Seite yr.no, wo wir im Suchfeld unseren gewünschten Ort eingeben. Sollte es mehrere Treffer für diesen Namen geben, suchen wir uns einen aus indem wir einfach darauf klicken. Wir kommen nun auf eine Seite mit der aktuellen Prognose für den ausgewählten Ort. Aus der Adresszeile des Browsers kopieren wir uns nun den Text ab einschließlich „Germany/„, ohne jedoch das abschließende „/„. Wir haben nun die Kombination Land/Bundesland/Ortsbezeichnung in der Zwischenablage. Diese fügen wir nun im yr-Adapter in den Einstellungen in das Feld „Ort“ ein.

Im Objekt-Reiter prüfen wir nun, ob unter „yr.0 –> forecast –> day0“ für den heutigen Tag plausible Werte erscheinen.

Als nächsten Schritt wird nun ein neues Blockly-Script erstellt, welches folgende Struktur hat:

Hier eine Erklärung zu meinem Script, man kann natürlich alle Werte zu seinem Haus/Fenster/Standort anpassen! Der obere Script-Block schließt das Fenster bei Sonne auf 75%, der untere Block öffnet es am frühen Abend wieder vollständig.

Der Versatz um -120 Minuten dient dazu, den Rollladen zwei Stunden vor dem Sonnenmittags-Zeitpunkt anzusteuern. Um diese Zeit beginnt bei mir die Sonneneinstrahlung stark zu werden und das Wohnzimmer aufzuheizen. Da der Sonnenmittag dynamisch im ioBroker hinterlegt ist und täglich neu berechnet wird, sollte auch eine Änderung der Jahreszeit hier nicht all zu viel Fehlabweichung mit sich bringen. Auf gefahren wird der Rollladen wieder vier Stunden nach dem Sonnenmittag. Als nächstes kommt nun noch eine Abfrage, ob die Rollladen-Automatik aktiv ist. Dies ist bei mir einfach ein Boolean-Datenpunkt, welcher auf wahr und unwahr stehen kann. Über diesen kann ich sämtliche Automatik für alle Rolladen global aktiv/inaktiv schalten (um z.B. im Urlaub die Rollläden manuell zu schließen, so dass diese auch zu bleiben). Die nächste Abfrage prüft, ob die Variable LOCKED (ebenfalls Boolean) unwahr ist. Über diese kann ich den Rollladen temporär von Scripten ausschließen und sperren. Dies nutze ich zum Beispiel bei meinem Heimkino. Wird dieses gestartet, fahren die Rollläden zu. Ich möchte dann jedoch nicht mitten im Film die Rollläden nach oben gefahren bekommen, nur weil die Sonne weg geht. Daher wird im entsprechenden Script beim einschalten des Kino-Modus die LOCKED-Variable auf wahr gesetzt, wenn das Kino ausgeschaltet wird, wechselt LOCKED wieder auf unwahr. Um bei aktivem Sonnenschutz nach dem Kino den Rollladen wieder hoch zu fahren, muss dort entsprechend wieder eine Abfrage erfolgen, ob dies inzwischen von der Uhrzeit her gemacht werden soll (ich werde diese Skripte zu einem späteren Zeitpunkt hier im Blog vorstellen). Die nächste Abfrage ist die des yr-Adapters. Hier wird der Datenpunkt „yr.0 –> forecast –> day0 –> temperature_max“ abgefragt. Ist dieser über 22 Grad, wird der Sonnenschutz aktiv. Bis 22 Grad bleiben die Rollläden geöffnet. Diesen Wert muss man einfach ausprobieren und an seine persönlichen Bedürfnisse anpassen. Im nächsten Block wird dann, wenn alle Bedingungen erfüllt sind, der Rollladen auf einen Wert von 75% gefahren.

Ich hoffe, ich konnte mit diesem Artikel dem ein oder anderen ein wenig helfen und eine nützliche Funktion für den ioBroker liefern. Wer noch Ideen hat, welche ich hier umsetzen kann, darf mir diese gerne über einen Kommentar oder per Mail zukommen lassen.

Der yr-Adapter ist übrigens auch für Vis-Nutzer sehr interessant, da hier einige sehr praktische Datenpunkte vorhanden sind. Ein paar Beispiele hierzu wären:

  • icon -> ein Symbol, welches das Wetter anzeigt (Regen, Sonne, …)
  • precipitation_chance -> Regenwahrscheinlichkeit
  • temperature_actual -> aktuelle Temperatur
  • text -> Wetter in kurzen Stichworten (entsprechend icon)
  • diagram -> ein Diagramm des Wetters incl. Vorhersagt über mehrere Tage
Anzeige:

2 Kommentare

  1. super artikel, genau das wollte ich bei mir zuhause auch einrichten, hab mir deswegen auch schon die neuen shelly2 bestellt, diese sollten jetzt ja auch direkt mit iobroker funktionieren, ansonsten wollte ich sie mit http befehlen ansteuern.

  2. Super Idee!
    Habe ich in meinen Rollladen-Script aufgenommen und konnte es in den letzten „heißen“ Tagen dieses Sommers erfolgreich testen.
    Thumbs up!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*