Gartenbeleuchtung- und Steckdosen / Garagentorantrieb

Anzeige:

Die Gartenbeleuchtung ist installiert. Diese besteht aktuell aus einem LED-Flutlichtstrahler (für Arbeiten bei Dunkelheit und als „Panik-Beleuchtung“) sowie sechs Stehleuchten (in zwei verschiedenen Größen), welche mit einer E27-Fassung sowie jeweils einer Schuko-Steckdose mit Klappdeckel im Fuß versehen sind (kleine Version und große Version).

Der Flutlichtstrahler ist auf der Garage montiert, die Standleuchten sind über ein 5x 2,5mm²-Kabel mit der Garage verbunden. L1 ist für die Gartenbeleuchtung, L2 ist für die Steckdosen, L3 (nicht an Homematic angeschlossen) ist Reserve für spätere Ideen.

Die Leuchten mussten von der Verkabelung her komplett umgebaut werden. Diese waren ab Werk einfach mit einer 3pol Klemme (L / N / PE) verbunden, die Steckdose und Beleuchtung war nicht separat schaltbar, was natürlich wenig Sinn macht. Man will ja sicher auch mal Strom haben ohne das Licht einschalten zu müssen, aber man möchte natürlich immer den Strom aus haben, wenn keiner im Garten ist. Dunkel soll es deswegen noch lange nicht sein!

In Homematic integriert sind all diese Verbraucher über einen Homematic Funk-Schaltaktor 4fach, Aufputzmontage. Desweiteren ist ein Hörmann ProMatic 3 Garagentorantrieb an diesem Aktor angeschlossen.

Der Schaltaktor hat also folgende Belegung:

  • Garagentor (Ansteuerung über Impuls an Hörmann-Steuergerät)
  • Flutlicht LED (Ansteuerung über Funk-Handsender und -Wandsender)
  • Garten-Beleuchtung (Ansteuerung über Funk-Handsender und -Wandsender)
  • Garten-Steckdosen (Ansteuerung über Funk-Handsender und -Wandsender)

Hier eine Auflistung aller in diesem Artikel verwendeten Produkte:


Hinweis: Die Leuchten mit einer Steckdose sind leider nicht mehr lieferbar, ich habe daher die identische Leuchte mit jeweils zwei Steckdosen verlinkt

Anzeige:

Anzeige:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*